Redakteur/ April 18, 2021/ Politik

Brandenburg verhängt Ausgangssperre und macht Schulen dicht!

Unser Landesvater Woidke kommt dem von Noch-Kanzlerin Merkel geplanten ultraharten super-duper Mega-Lockdown zuvor und verkündet für Brandenburg Ausgangssperren und Schulschließungen.

Wenn drei Tage hintereinander mehr als 100 von 100.000 Menschen positiv getestet werden, darf nachts niemand mehr aus dem Haus. Und wenn mehr als 200 von 100.000 Menschen positiv auf Corona getestet werden, müssen Schulen und Kitas schließen.

In unserem Landkreis Spree-Neiße liegt die sogenannte „7-Tage-Inzidenz“ bei 221,6. (Stand: 17.04.2021) Das hört sich erst einmal viel an und soll es wahrscheinlich auch, bei genauerer Betrachtung ist es dies allerdings nicht. Denn wenn man die aktuell 519 infizierten Personen im Landkreis Spree-Neiße (Stand: 17.04.2021) durch die 113.720 Einwohner des Landkreises teilt, so ergibt dies eine Zahl von 0,0045.

0,45% der Menschen im Landkreis Spree-Neiße sind Corona-positiv.
99,55% der Menschen im Landkreis Spree-Neiße haben kein Corona!

Es bleibt zu hoffen, dass diese aberwitzigen Maßnahmen von unseren Gerichten wieder kassiert werden, wie es bei der Ausgangssperre andernorts schon der Fall ist. Immer mehr Juristen, darunter namenhafte Verfassungsrechtler, der Richter und Ex-Vorsitzender des Deutschen Richterbundes, Jens Gnisa oder der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages, äußern erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken, so zuletzt zu dem Entwurf zum Infektionsschutzgesetz.