Redakteur/ Mai 27, 2020/ Politik

Freibad Schwarze Pumpe bleibt dieses Jahr geschlossen!

Bedeutet dies das endgültige Aus für das Freibad in Schwarze Pumpe?

Im Hauptausschussvom 25.05.2020 verkündete Bürgermeisterin Herntier, dass das Spremberger Freibad am Kochsagrund im Juni öffnen werde. Da über das Freibad im Ortsteil Schwarze Pumpe kein Wort verloren wurde, habe ich bei der Aussprache zum Bericht nachgefragt, wann denn das Pumpsche Freibad eröffnen werde. Antwort: gar nicht! Da allerdings das Freibad Kochsagrund eröffnen wird, stellte sich natürlich die Frage, warum das Freibad in Schwarze Pumpe geschlossen bleibt. Begründet wurde dies damit, dass – im Gegensatz zum Freibad Kochsagrund – die Hygiene- und Abstandsregeln bezüglich des Corona-Virus im Freibad Schwarze Pumpe nicht eingehalten werden könnten.

Werden hier etwa unter dem Vorwand von „Corona“ Tatsachen geschaffen, die von der Stadt Spremberg schon lange favorisiert werden? Es ist schließlich kein Geheimnis, dass der Stadt das Pumpsche Freibad schon lange ein Dorn im Auge war und schon mehrmals über deren Schließung diskutiert wurde. Nur den vielen Protesten, dem Engagement des Fördervereins sowie der zahlreichen Ehrenamtlichen und dem Eingemeindungsvertrag ist es zu verdanken, dass es das Freibad in Schwarze Pumpe noch gibt.

Geht nun wegen des Corona-Virus eine langjährige Tradition zu Ende und damit ein Stück Kultur von Schwarze Pumpe verloren? Ich hoffe nicht!