Mein Name ist Michael Hanko, geboren wurde ich 1964 in Spremberg, wo ich auch bis heute mit meiner Familie lebe. Von Beruf bin ich Fliesenlegermeister sowie öffenlich bestellter und vereidigter Sachverständiger im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk. Darüber hinaus engagiere ich mich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Siedlergemeinschaft „Brigittenhof“ e.V. Kommunalpolitisch bin ich bereits seit über 10 Jahren als Ortsbeiratsmitglied in Schwarze Pumpe sowie als Stadtverordneter in Spremberg aktiv. Bei der Landtagswahl 2019 holte ich mit 35,9% der Stimmen das Direktmandat in meinem Wahlkreis 42 (Spremberg,Welzow, Döbern-Land und Neuhausen/Spree) und sitze seitdem für die AfD im brandenburgischen Landtag.

Lebenslauf

  • 1971 bis 1981 Allgemeinbildende Polytechnische Oberschule
  • 1981 bis 1983 Ausbildung zum Baufacharbeiter
  • 1997 bis 1998 Ausbildung zum Fliesenlegermeister
  • 2004 bis 2005 Lehrgang zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen

Politische Laufbahn

  • Seit Dezember 2018 Mitglied der AfD
  • Seit 2008 Mitglied im Ortsbeirat Schwarze Pumpe
  • Seit 2008 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Spremberg
  • Seit 2019 Vorsitzender der AfD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Spremberg
  • Seit 2019 Mitglied im Kreistag Spree-Neiße
  • Seit September 2019 Mitglied des Landtages Brandenburg
  • Rechtspoltischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Brandenburg
  • Mitglied des Rechtsausschusses des Landtages Brandenburg
  • Mitglied des Petitionsausschusses des Landtages Brandenburg
  • Seit Dezember 2019 Beisitzer im Vorstand des AfD-Kreisverbandes Spree-Neiße